Gewalt Verhindern - Integration Fördern

Gewalt Verhindern - Integration Fördern

Veranstaltungsreihe mit Schauspieler Ralf Moeller

www.jugendgewalt-vorbeugen.de - Veranstaltungsreihe mit Schauspieler Ralf Moeller

Immer wieder erschüttern Medienberichte über Jugendgewalt die deutsche Öffentlichkeit. Deshalb führt die Zeitbild Stiftung die Aktion "Gewalt verhindern – Integration fördern" in der dritten Runde durch. Mit prominenter Unterstützung startete im Jahr 2013 die Aktion „Gewalt verhindern – Integration fördern“ in die dritte Projektrunde. In dieser Projektrunde ging Schauspieler Ralf Moeller als Botschafter der Aktion direkt zu den Jugendlichen an den Schulen und motivierte sie, sich gegen Gewalt und für mehr Toleranz einzusetzen. Nach den Veranstaltungen in Berlin, München und Recklinghausen fand das große Abschlussevent am 26. November in Potsdam statt. Auf dem Programm standen Frage- und Diskussionsrunden mit Ralf Moeller, Experten-Talks zum Thema „Gewaltprävention“ sowie Projektvorführungen der Jugendlichen. Die Veranstaltungsreihe vernetzt Schulen mit außerschulischen Projektpartnern und Medien vor Ort und fördert die erfolgreiche Projektarbeit. Die Aktion wird von dem Europäischen Integrationsfonds und dem Bundesministerium des Innern gefördert.

Ausführliche Informationen und aktuelle Termine finden Sie auf dem Internetportal der Aktion www.jugendgewalt-vorbeugen.de. Die Webseite bietet außerdem eine große Projektdatenbank mit mehr als 400 Projekt- und Ideenbeispielen zur Gewaltprävention und Integration sowie kostenlose Unterrichtsmaterialien für Grundschulen und für weiterführende Schulen.

Von der Aktions-Webseite führt ein direkter Link zur Moodle-Plattform (auch direkt über http://moodle.zeitbild.de erreichbar). Dort können ab sofort E-Learning-Kurse zu aktionsrelevanten Themen genutzt werden. Die Moodle-Plattform bietet dadurch eine ideale Ergänzung zu den bereits vorhandenen Arbeitsblättern für Grundschulen und weiterführende Schulen, die zum kostenlosen Download auf der Aktions-Webseite zur Verfügung stehen.

Aktuelle Meldungen über die Aktion gibt es regelmäßig auch auf Facebook unter dem Stichwort "Gewalt verhindern".

Weitere Informationen zur Aktion und zur Teilnahme sowie die Arbeitsblätter finden
Sie hier: www.jugendgewalt-vorbeugen.de

Gefördert von:
BMI EU Fond